ADP BLOG

Helping ignite the power of your people.

Talent management

Softwarelösung für perfektes Talentmanagement

Von ADP

10/09/2019

 
 

Eine gute Talentmanagement-Software bietet Ihnen optimale Unterstützung in allen Unternehmensbereichen − vom Recruitment über Personalentwicklung und Erfolgsfaktoren bis hin zur Nachfolgeplanung

Stephen King schrieb: „Talent gibt es wie Sand am Meer. Was die Erfolgreichen von den bloß Talentierten abhebt, ist harte Arbeit und kontinuierliche Weiterentwicklung.“1

Die kontinuierliche Weiterentwicklung von Mitarbeitern sollte wesentliches Merkmal und Ziel jeder Talentmanagement-Strategie sein − von der Einstellung bis zur Pensionierung. Eine komplette Softwarelösung ermöglicht Ihnen ein erfolgreiches Talentmanagement mit reibungslosen Abläufen

Talentmanager und HR-Abteilungen erhalten damit Zugang zu vielfältigen Ressourcen für das Recruitment im modernen Geschäftsumfeld. Angesichts der Vielzahl an Jobportalen und Ressourcen sollte die Suche nach den passenden Mitarbeiter und deren Einstellung eigentlich ein Kinderspiel sein.

Doch tatsächlich kosten Fehlbesetzungen Unternehmen jährlich Milliarden. 2 Die Besetzung einer Stelle mit einem unpassenden Mitarbeiter ist in jedem Fall Zeit- und Ressourcenverschwendung. Doch wie hoch sind die konkreten Verluste für ein Unternehmen?

Die britische Recruitment & Employment Confederation stellt Informationen bereit, mithilfe derer Unternehmen den tatsächlichen Verlust durch Fehlbesetzungen berechnen können.3 Die Kosten für Mitarbeiter setzen sich von Unternehmen zu Unternehmen anders zusammen. Durch eine Fehlbesetzung entstehen einem Unternehmen jedoch grundsätzlich Verluste in den folgenden sechs Bereichen:

  1. Gehalt des Mitarbeiters
  2. Umsonst betriebener Schulungsaufwand
  3. Recruitment und Schulung des Mitarbeiters
  4. Produktivitätsverlust des Mitarbeiters
  5. Produktivitätsverlust des Teams
  6. Mitarbeiterfluktuation

Bill Richards, Managing Director bei Indeed, erklärt: „Die Personalbeschaffung ist einer der wichtigsten Wachstumsfaktoren für Unternehmen − durch Fehler wird sie allerdings schnell zur Kostenfalle. Der aktuelle Fachkräftemangel führt zu einem regelrechten Kampf der Unternehmen um Talente. Vor diesem Hintergrund werden optimale Personalentscheidungen immer wichtiger.“

Dabei ist der finanzielle Verlust einer der zu berücksichtigenden Nachteile, die Unternehmen durch Fehlbesetzungen entstehen. Die Einstellung eines unpassenden Mitarbeiters kann auch einen Verlust an Arbeitsmoral und Mitarbeiterengagement bedeuten. Ein lustloser Mitarbeiter kann für schlechte Stimmung sorgen und die Produktivität des gesamten Teams negativ beeinflussen.4

 

In Talente investieren

Fehlbesetzungen bedeuten Verluste. Aus diesem Grund sollten Sie sicherstellen, dass Sie beim Recruitment die richtigen Entscheidungen treffen und in passende Talente für Ihr Unternehmen investieren. Talentmanagement ist für jedes Unternehmen wichtig. Dabei geht es nicht nur um optimale Personalentscheidungen, sondern auch um Management, Entwicklung und Bindung von Talenten. Talentmanagement kann entscheidend für die Geschäftsstrategie eines Unternehmens sein. Investieren Sie in Talente, um Ihr Unternehmen voranzubringen.

Eine nachhaltige Förderung von Talenten macht Ihr Unternehmen attraktiv für hochqualifizierte Fachkräfte und hilft Ihnen, Mitarbeiter zu motivieren und zu binden.5 Mit Ihrer Investition in effizientes Talentmanagement sorgen Sie außerdem dafür, dass Ihr Unternehmen bei der Besetzung wichtiger Positionen stets aus einem Pool qualifizierter Mitarbeiter schöpfen kann.

 

Talente finden

Die Suche nach Talenten gestaltet sich allerdings kompliziert.  Jobportale und Stellenbörsen mögen zunächst als perfekte Lösungen erscheinen, wenn Sie auf der Suche nach qualifizierten und erfahrenen Mitarbeitern sind. Onlineangebote wie diese decken jedoch nur einen Teil des Recruitmentprozesses ab. Es gibt wesentlich umfassendere Lösungen.

Anzeigen in Stellenbörsen ziehen häufig unqualifizierte Bewerber an und münden in reine Zeitverschwendung − sowohl für die Kandidaten selbst als auch für den Mitarbeiter, der die Bewerbungen sichten muss. Talentmanagement-Software bietet Ihnen (als Komplettlösung) effiziente Unterstützung und optimiert den Recruitmentprozess zum Vorteil aller Beteiligten.

 

Talentmanagement-Software

Integrierte Talentmanagement-Software bietet eine Reihe von Apps, die HR-Manager für perfektes Mitarbeitermanagement während des gesamten Beschäftigungsverhältnisses einsetzen können.6 Mit dieser Software lassen sich bestimmte Prozesse während des Beschäftigungsverhältnisses automatisieren − von der Einstellung bis zur Pensionierung.

Talentmanagement-Software umfasst vier Hauptbereiche:

  1. Recruitment

Das Ziel beim Recruitment sollte die optimale Besetzung einer Stelle sein. Ein erfolgreicher Recruitmentprozess vermittelt einen hervorragendes Bild des Unternehmens und zieht Bewerber mit den passenden Qualifikationen, Fähigkeiten sowie der richtigen Erfahrung für die zu besetzende Stelle an. Es ist jedoch wichtig, dass sich der positive Eindruck des Unternehmens bestätigt, nachdem der neue Mitarbeiter eingearbeitet wurde und seine Rolle antritt.

  1. Personalentwicklung

Um Mitarbeiter langfristig zu binden, müssen Unternehmen in deren Entwicklung investieren, ob durch interne Schulungen, Upskilling und Compliance-Training oder Karriereentwicklung. Wenn Sie Ihren qualifizierten Mitarbeitern Wachstums- und Entwicklungschancen innerhalb Ihres Unternehmens anbieten, ist es unwahrscheinlicher, dass diese anderswo nach Karrieremöglichkeiten suchen.

  1. Leistungsmanagement

Der Erfolg eines Unternehmens steht und fällt mit der Leistung der Mitarbeiter. Aber woher wissen Ihre Mitarbeiter, dass sie gute Leistungen erbringen?

Klar definierte Ziele steigern die Arbeitsleistung erheblich. Sie bieten Ihren Mitarbeitern Orientierung und wirken motivierend. Im Rahmen von Leistungsbeurteilungen erhalten Mitarbeiter Feedback von ihren Vorgesetzten und haben die Gelegenheit, Fragen zu stellen. Ganz gleich, wie regelmäßig Sie solche Beurteilungen durchführen, sie lohnen sich − auch, um neue Ziele für die Zukunft festzulegen.

  1. Nachfolgeplanung

Nachfolgepläne sind wichtig, damit Sie Schlüsselpositionen in Ihrem Unternehmen bei Bedarf zügig neu besetzen können. Die dramatischste Situation, in der ein Nachfolgeplan zum Einsatz kommen könnte, wäre der plötzliche Tod eines Mitarbeiters in einer Führungsposition. Es kann sich aber auch einfach um eine Kündigung oder Pensionierung handeln.  Ein sorgfältiger und detaillierter Nachfolgeplan ist in jedem Fall unerlässlich, um eine maximale Unternehmensleistung ohne Einbrüche sicherzustellen.

Der Technologiekonzern IBM liefert ein vorbildliches Beispiel für einen gut durchdachten Nachfolgeplan.7  Bereits vor der Pensionierung des ehemaligen CEOs Samuel J. Palmisano kündigte das Unternehmen an, dass ihn die damalige SVP Virginia Rometty ersetzen würde − als erste Frau auf dieser Position in der Geschichte von IBM. Dank diesem Plan konnte das Unternehmen einen reibungslosen Übergang bei der Pensionierung Palmisanos gewährleisten.

Ein CEO-Nachfolgeplan ist in den meisten Unternehmen Standard. Doch er sollte nicht nur den hohen Führungspositionen in Ihrem Unternehmen vorbehalten sein. Machen Sie die Nachfolgeplanung zur Best Practice, um problemlose Wechsel von Mitarbeiter in Führungspositionen und überall im Unternehmen sicherzustellen.

Mit der perfekten Talentmanagement-Software können Sie effiziente Führungsteams zusammenstellen, die reibungslose Wechsel in der Unternehmensführung ermöglichen. So sorgen Sie für eine gleichbleibend hohe Leistung der Belegschaft. Mithilfe einer sorgfältig entwickelten Talentmanagementstrategie und einer optimal passenden Talentmanagementsoftware können Sie Mitarbeiter speziell auf wichtige Führungspositionen hin entwickeln und weiterbilden. So erhalten Sie Zugang zu einem Pool an qualifizierten und talentierten Nachfolgern.