ADP-Studie: Personalbeschaffung ist die größte HR-Herausforderung, die eine Expansion mit sich bringt

 
  • 71% der Befragten bestätigen, dass HR-Aspekte zu den größten Hürden der internationalen Expansion gehören
  • Konformität mit Arbeitsrecht und örtlichen Gepflogenheiten sind die zweithäufigste Herausforderung (43 %)

Neu-Isenburg, Deutschland – 3. März 2020 Die Mehrheit der Befragten ist der Ansicht, dass HR-Aspekte zu den größten Hürden einer internationalen Expansion zählen. Dazu gehört Offensichtliches, wie kulturelle und sprachliche Unterschiede, das Anwerben geeigneter Fachkräfte und die Erfüllung gesetzlicher Vorgaben. Weniger klar erkennbare Herausforderungen zeigen sich erst später: Kultur etablieren, Prozesse und Systeme vereinheitlichen und verstehen, dass die Metriken für Engagement und Produktivität von Markt zu Markt und im Laufe der Zeit variieren. Zu dieser Erkenntnis kommt der Report „Wachstumsschmerzen – Die HR-Herausforderungen einer internationalen Expansion“.

Die Untersuchung fußt auf einer globalen Umfrage unter 1.000 HR-Führungskräften von international expandierenden Unternehmen. Die Umfrage wurde im Zeitraum Oktober/ November 2019 durchgeführt und konzentriert sich auf Unternehmen, die derzeit ihre internationale Belegschaft erweitern (80%) oder das in den vergangenen fünf Jahren getan haben (20%). Ein Drittel der Befragten ist für Unternehmen mit über 5.000 Mitarbeitern tätig.

„Trotz der zunehmenden Vernetzung der Welt zeigen die Untersuchungen von ADP, dass Unternehmen Schwierigkeiten haben, ihre Mitarbeiter weltweit zu verwalten. Die Unfähigkeit, eine globale Belegschaft effektiv zu führen, kann die Ambitionen der Unternehmen nach internationaler Expansion behindern und den Fortschritt lähmen“, kommentiert Steven van Tuijl, General Manager der ADP Deutschland, die Studie.

„Wachstum bringt immer Schmerzen mit sich, aber diese Herausforderungen sind nicht unüberwindbar. Die Fähigkeit, eine internationale Belegschaft gut zu führen, kann in dieser Übergangsphase den entscheidenden Unterschied zur Konkurrenz ausmachen.

Technologische Tools zur Rationalisierung und Automatisierung von HR-Prozessen und zur Erfassung von Mitarbeiterdaten können viele Herausforderungen des internationalen Wachstums überwinden. Das verschafft HR-Teams wertvolle Zeit, um sich auf Aufgaben mit Mehrwert zu konzentrieren, zum Beispiel die weltweite Förderung ihrer Mitarbeiter. Wenn die richtige Technologie und Software mitspielen, kann die Verwaltung der Expansion erheblich vereinfacht werden und Unternehmen können so endlich die Vorteile der Internationalität voll ausschöpfen. “

Der vollständige Report ist hier abrufbar.

Für ein Foto von Steven van Tuijl, General Manager der ADP Deutschland, klicken Sie bitte hier.

Über den Report Wachstumsschmerzen - Die HR-Herausforderungen einer internationalen Expansion

Die Studie von ADP wurde von The Economist Intelligence Unit durchgeführt. Es wurden 1.000 Unternehmen in 15 Ländern weltweit befragt. Im Rahmen der Studie wurde untersucht, wie Unternehmen expandieren, welche Gründe für eine Expansion vorliegen und welchen Herausforderungen sie gegenüberstehen.

Über ADP (NASDAQ – ADP)

Mit innovativen Produkten und mehrfach ausgezeichneten Services gestalten wir eine zukunftsfähige Arbeitswelt, die Arbeitnehmer und Arbeitgeber dabei unterstützt, ihr volles Potenzial auszuschöpfen. HR, Talentmanagement, Payroll und Compliance – datengestützt und für Menschen entwickelt. ADP – Always designing for people. Weitere Informationen finden Sie unter www.de-adp.com.

ADP sowie ADP Always Designing for People und das ADP Logo sind eingetragene Marken der ADP, LLC in den Vereinigten Staaten von Amerika (USA) und anderen Ländern. Alle anderen Marken sind Eigentum der jeweiligen Inhaber. Copyright © 2020 ADP, LLC. Alle Rechte vorbehalten.

Media Contacts:

Finn Partners DACH

adp-dach@finnpartners.com

+49 69 348 726 373

Nicolas Swiatek

EMEA PR Director

+33 1 55 63 59 38

Nicolas.Swiatek@adp.com  

 

Kontakt für Medien:

Finn Partners DACH

adp-dach@finnpartners.com

+49 69 348 726 371