Was bedeutet es tatsächlich, mitarbeiterorientiert – also arbeitnehmerfreundlich - zu sein?

 

Bei der Einstellung neuer Mitarbeiter liegt das Hauptaugenmerk darauf, jeden Einzelnen dabei zu unterstützen, gute Arbeit zu leisten und damit schließlich der gesamten Organisation zu nutzen. Jedes Unternehmen möchte wachsen und dies beginnt mit einem großen Konzept, das alle Bereiche der gesamten Organisation umfasst und jeden einzelnen Mitarbeiter mit einschließt.

Leistung hängt von Zweierlei ab – sowohl von den Mitarbeitern, als auch vom Unternehmensmanagement. Die Erwartungshaltung, dass jeder Angestellte stets überragende Leistungen erbringe, ist dabei utopisch. Ein olympischer Schwimmer mag herausragend schwimmen und tauchen, doch wenn man ihn ohne jegliche Erfahrung und Kenntnis der Bedingungen in einen See springen und einen versunkenen Schatz suchen lässt, ist es doch sehr wahrscheinlich, dass dieser Schwimmer scheitert.

Es wäre dem Schwimmer gegenüber nicht sehr fair und schon gar nicht praktisch. Was macht nun ein Unternehmen arbeitnehmerfreundlich?

Bei der Einstellung neuer Mitarbeiter liegt das Hauptaugenmerk darauf, jeden Einzelnen dabei zu unterstützen, gute Arbeit zu leisten und damit schließlich der gesamten Organisation zu nutzen. Jedes Unternehmen möchte wachsen und dies beginnt mit einem großen Konzept, das alle Bereiche der gesamten Organisation umfasst und jeden einzelnen Mitarbeiter mit einschließt.
Leistung hängt von Zweierlei ab – sowohl von den Mitarbeitern, als auch vom Unternehmensmanagement. Die Erwartungshaltung, dass jeder Angestellte stets überragende Leistungen erbringe, ist dabei utopisch.

Ein olympischer Schwimmer mag herausragend schwimmen und tauchen, doch wenn man ihn ohne jegliche Erfahrung und Kenntnis der Bedingungen in einen See springen und einen versunkenen Schatz suchen lässt, ist es doch sehr wahrscheinlich, dass dieser Schwimmer scheitert. Es wäre dem Schwimmer gegenüber nicht sehr fair und schon gar nicht praktisch.
Was macht nun ein Unternehmen arbeitnehmerfreundlich? 

 

Fünf Arten, Ihre Mitarbeiter miteinzubeziehen

Als Erstes sollte der Arbeits-Lifecycle berücksichtigt werden.
Neue Mitarbeiter benötigen Einarbeitungszeit und ein Training, sowie Möglichkeiten, neu erlernte Fähigkeiten zu üben und weiterzuentwickeln. Zuletzt müssen Sie diese beurteilen. Bei diesem Prozess geht es nicht so sehr um die Fähigkeiten und Gründe für die Einstellung, sondern vielmehr um die Integration in das Unternehmen. Die neue Arbeitskraft sollte sich mit der Unternehmenskultur und den Mitarbeitern vertraut machen. Auf lange Sicht hilft eine reibungslose Integration neuen Kollegen dabei, ihre Stärken in Leistungen umzusetzen, die überzeugen.

Zweitens sollte Arbeit mit dem Privatleben einhergehen und in der Unternehmenskultur verankert sein.
Sicherlich wurde jeder Mitarbeiter dazu eingestellt, jeden Tag eine bestimmte Anzahl an Stunden zu arbeiten. Jedoch sollte das Privatleben des Mitarbeiters nicht von der Arbeit abgeschottet oder separiert werden. Im Alltag passieren viele Dinge, und so sind familien- oder persönlich bedingte Unterbrechungen und Ausfälle zu erwarten.
Begründete Ausfälle zuzulassen, ist der erste Schritt, Ihre Mitarbeiter zu unterstützen und ein Zugehörigkeitsgefühl zu schaffen. Manche Unternehmen haben sogar private Telefonräume oder Ruhebereiche für ihre Angestellten eingerichtet, um persönliche Interaktionen im Privatleben zu fördern.

Drittens sollten für die Arbeit entsprechende Ressourcen bereitgestellt werden.
Damit sind nicht nur Tische, Stühle, Telefone etc. gemeint, sondern auch der persönliche Zugang zu Mitarbeitern, der Einsatz in Meetings und auch Zeit, mit dem Vorgesetzten unter vier Augen zu sprechen. Eine gute Kommunikation ist ausschlaggebend für die Förderung des Zugehörigkeitsgefühls und den Aufbau eines Teams. Natürlich dient eine reibungslose Kommunikation letztendlich auch dem Projekt, wenn Rat und Wissen durch den Mitarbeiter einholt werden müssen.

Viertens sollte eine Möglichkeit der Einbindung der Mitarbeiter geschaffen werden.
Einige Mitarbeiter ziehen es möglicherweise vor, alleine gelassen zu werden und ihre Arbeit ohne jegliche Interaktion mit anderen Kollegen zu erledigen. Dennoch sollte jeder Einzelne zumindest bis zu einem gewissen Grad eingebunden werden, manch Einer mehr als der Andere. Es liegt an Ihnen, sicherzustellen, dass die Einbindung auf eine angenehme Art geschieht. 

Zuletzt sollte das Bewusstsein des individuellen Beitrags zur Unternehmenszugehörigkeit gefördert und thematisiert werden.
Ohne Anerkennung und Belohnung für die erbrachte Leistung schwindet die Mitarbeitermotivation rasant. Noch weniger erfreulich sich dabei negative Äußerungen, die dem Selbstwertgefühl des Mitarbeiters schaden könnten. Damit ist jedoch nicht konstruktive Kritik gemeint.

Die aktive Anerkennung einer jeden einzelnen Leistung Ihrer Mitarbeiter fördert das Zugehörigkeitsgefühl von Teams, Abteilungen und ganzen Organisationen. Dies, im Gegenzug, steigert die Mitarbeitermotivation, Hingabe und Unternehmenstreue, und hilft dabei, ganzheitliches Unternehmenswachstum und Produktivität zu fördern.

Zahlreiche Ideen, von denen einige hier beschrieben worden sind, helfen bei der Gestaltung mitarbeiterfreundlicher Organisationen. Wichtig ist, dass diese Ideen auf lange Sicht eine positive und freundliche Atmosphere schaffen. Sie soll jeden Mitarbeiter dazu anregen, sein Bestes zu geben, sich zugehörig zu fühlen und einen Sinn in der Arbeit zu sehen.

Auf technischer Basis kann die heutige Human Capital Management - Lösung als vorteilhaftes Tool eingesetzt werden, um Mitarbeiterfreundlichkeit, Zugehörigkeitsgefühl und, vor allem, den Sinn in der Arbeit, den ein Großteil der Mitarbeiter sucht, zu gewährleisten.

 

Die ADP® iHCM 2 Broschüre finden Sie hier

Einfacher | Smarter | Besser Human Capital Management

 

* Pflichtfelder

Please enter your First name.
Please enter your Last name.
The Email field contains an invalid email address.
Please enter a Job Title.
Please enter a Company name.
The Phone Number field is requierd.
Enter # of Employees.
 
 
 
Requierd field.
 
 

Ihre Privatsphäre ist garantiert.